Kostenloser Versand ab € 250,- Bestellwert
Versand innerhalb von 24h*
14 Tage Geld-Zurück-Garantie
Hotline +43 (0) 3133 93081
 
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Aktions-Preis!
Ochsner Brauchwasserwärmepumpe mit Register Europa 250 DK
OCHSNER Brauchwasserwärmepumpe Europa 250 DK
Eine Brauchwasser-Temperatur von bis zu 65°C im Wärmepumpenbetrieb bietet Ihnen bei Bedarf mehr verfügbares Warmwasser. Für einen fallweise erhöhten Warmwasser-Bedarf sind in den Speichern der Kompaktgeräte E-Heizstäbe serienmäßig...
1.715,00 € * 3.070,80 € *
Zum Produkt

Warmwasserspeicher online kaufen

Wir liefern Warmwasserspeicher von Top Marken. Schnelle Lieferung und super Preise direkt aus Österreich.

Was macht ein Warmwasserspeicher

Vereinfacht ausgedrückt wird erhitztes Wasser im Speicher quasi zwischengelagert und erst bei Bedarf wieder abgegeben. Dies macht es möglich, dass beim Aufdrehen des Warmwassers bereits nach Sekunden warmes oder auch heißes Wasser aus dem Wasserhahn strömt. Dabei wird, um die individuell gewünschte Wassertemperatur zu erreichen Kaltwasser zugemischt. Wenn Warmwasser über den Wasserhahn entnommen wird, füllt sich der Boiler wieder automatisch nach und erhitzt das Wasser auf die eingestellte Temperatur.

Welche Boiler-Größe ist die richtige

Warmwassersprecher, auch Boiler genannt, gibt es in verschiedensten Größen. Kleinere Speicher werden grundsätzlich, ebenso wie z.B. Durchlauferhitzer, direkt an der Zapfstelle installiert. Beispiele wären hier kleine Speicher unter einem Küchenwaschbecken. Große Warmwasserspeicher können dann schon ganze Wohnungen bzw. Wohnhäuser mit Warmwassser versorgen. Sie dienen also der zentralen Warmwasserversorgung. Plant man einen Boiler zur zentralen Versorgung zu installieren, so sollte dieser für einen 4-Personen-Haushalt ein Volumen von ca. 300 l aufweisen. Bei einem 6-Personen-Haushalt ist ein 400l Boiler meist ausreichend.

Welche Temperatur sollte ein Warmwasserspeicher halten

Um gesundes Trinkwasser jederzeit zu gewährleisten, muss ein Warmwasserspeicher eine konstante Temperatur von mindestens 60°C gewährleisten. Der Grund hierfür ist, dass bei dieser Temperatur die Vermehrung von Legionelle nicht möglich ist. Legionellen sind Bakterien, die immer in fließendem Wasser vorkommen – wen Wasser nur zwischen 30° und 50° C warm ist, könne sich Legionellen besonders gut vermehren. Um dies zu verhindern ist eben die Mindesttemperatur von 60° C notwendig.

Warmwasserspeicher bei Solaranlagen

Besitzen Sie bereits eine Solaranlage, so ist der Einsatz eines bivalenten Warmwasserspeichers empfehlenswert. Dieser deckt den Warmwasserbedarf mit zwei Wärmequellen von denen eine eben die Solaranlage darstellt. Gemeinsam mit einer zweiten Wärmequelle wie z.B. Wärmepumpen, Gastheizkesseln etc. wird das gesamte benötigte Warmwasser erzeugt.

 

Wir liefern Warmwasserspeicher von Top Marken. Schnelle Lieferung und super Preise direkt aus Österreich. Was macht ein Warmwasserspeicher Vereinfacht ausgedrückt wird erhitztes Wasser im... mehr erfahren »
Fenster schließen
Warmwasserspeicher online kaufen

Wir liefern Warmwasserspeicher von Top Marken. Schnelle Lieferung und super Preise direkt aus Österreich.

Was macht ein Warmwasserspeicher

Vereinfacht ausgedrückt wird erhitztes Wasser im Speicher quasi zwischengelagert und erst bei Bedarf wieder abgegeben. Dies macht es möglich, dass beim Aufdrehen des Warmwassers bereits nach Sekunden warmes oder auch heißes Wasser aus dem Wasserhahn strömt. Dabei wird, um die individuell gewünschte Wassertemperatur zu erreichen Kaltwasser zugemischt. Wenn Warmwasser über den Wasserhahn entnommen wird, füllt sich der Boiler wieder automatisch nach und erhitzt das Wasser auf die eingestellte Temperatur.

Welche Boiler-Größe ist die richtige

Warmwassersprecher, auch Boiler genannt, gibt es in verschiedensten Größen. Kleinere Speicher werden grundsätzlich, ebenso wie z.B. Durchlauferhitzer, direkt an der Zapfstelle installiert. Beispiele wären hier kleine Speicher unter einem Küchenwaschbecken. Große Warmwasserspeicher können dann schon ganze Wohnungen bzw. Wohnhäuser mit Warmwassser versorgen. Sie dienen also der zentralen Warmwasserversorgung. Plant man einen Boiler zur zentralen Versorgung zu installieren, so sollte dieser für einen 4-Personen-Haushalt ein Volumen von ca. 300 l aufweisen. Bei einem 6-Personen-Haushalt ist ein 400l Boiler meist ausreichend.

Welche Temperatur sollte ein Warmwasserspeicher halten

Um gesundes Trinkwasser jederzeit zu gewährleisten, muss ein Warmwasserspeicher eine konstante Temperatur von mindestens 60°C gewährleisten. Der Grund hierfür ist, dass bei dieser Temperatur die Vermehrung von Legionelle nicht möglich ist. Legionellen sind Bakterien, die immer in fließendem Wasser vorkommen – wen Wasser nur zwischen 30° und 50° C warm ist, könne sich Legionellen besonders gut vermehren. Um dies zu verhindern ist eben die Mindesttemperatur von 60° C notwendig.

Warmwasserspeicher bei Solaranlagen

Besitzen Sie bereits eine Solaranlage, so ist der Einsatz eines bivalenten Warmwasserspeichers empfehlenswert. Dieser deckt den Warmwasserbedarf mit zwei Wärmequellen von denen eine eben die Solaranlage darstellt. Gemeinsam mit einer zweiten Wärmequelle wie z.B. Wärmepumpen, Gastheizkesseln etc. wird das gesamte benötigte Warmwasser erzeugt.

 

Zuletzt angesehen